Bild DJK

 

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

 

 

SG VFR/DJK II – FT Würzburg II 3:1 

        
Während der Winterpause wurden auf dem VfR-Sportplatz die alten Tore durch neue ersetzt. Im Gegensatz zu vorher werden die Tornetze nun im Zaun dahinter befestigt, was für eine deutlich modernere Optik ähnlich wie in den Bundesligastadien sorgt. An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft bei der Vorstandschaft und den freiwilligen Helfern für die Umsetzung bedanken.

Am 19. April stand das erste Heimspiel in Burggrumbach mit den neuen Toren an. Zu Gast war die zweite Mannschaft der Freien Turner aus Würzburg. Da es sich um ein Nachholspiel handelte, konnten beide Mannschaften auf einige Akteure der ersten Mannschaft zurückgreifen. Die SG II fand sofort ins Spiel und konnte sich gleich zu Beginn einige Chancen erspielen. Gleichzeitig hatte SG-Schlussmann Nico Röder aufgrund der guten Verteidigungsarbeit seiner Vordermänner wenig zu tun.

Unsere Mannschaft drückte aufs Tor blieb aber lange Zeit erfolglos. In der 26. Minute kam dann schließlich Timo Roos nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte an den Ball und schoss den Ball aus gut 20 Metern durch die Beine des FT-Torwarts in die neuen Netze. Bis zur Halbzeit blieb der Spielstand unverändert.

In der zweiten Hälfte begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. In der 73. Minute konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Doch unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht unterkriegen. Nur sechs Minuten später war es erneut Timo Roos, der mit einem 20-Meter-Schuss das 2:1 erzielte. Damit konnte er sich für beide neuen Tore als erste Torschütze in die Geschichtsbücher eintragen. Doch noch war nicht Schluss. Der FT drückte auf den Ausgleich. Jedoch vergeblich.

In der 90. Minute überlief U19-Spieler Nino Gößmann bei einem Konter den letzten gegnerischen Verteidiger und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor. Das bedeute den zweiten Sieg im zweiten Spiel im Jahr 2022 für unsere zweite Mannschaft. Durch den Sieg gegen den direkten Gegner konnte die SG II auf den fünften Tabellenplatz klettern. Diesen gilt es nun in den letzten vier Spielen zu verteidigen.

 

 

 

(SG) TSG Waldbüttelbrunn II/TG Höchberg III – SG VFR/DJK II 0:1        

  
Da über die Osterfeiertage sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft einige Stammspieler fehlten, musste die SG II im Vorfeld des Spiels gegen die Spielgemeinschaft aus Waldbüttelbrunn und Höchberg ein 9-gegen-9-Spiel beantragen. Bei dieser speziellen Spielform stehen beide Mannschaften mit jeweils nur neun anstatt elf Spielern auf dem Feld. Bei der Mannschaft, die das 9 gegen 9 beantragt hat, dürfen nur zwei Spieler auf der Bank Platz nehmen; die andere Mannschaft darf wie üblich fünf Mal wechseln. Da durch die geringer Spieleranzahl die Laufstrecke und die damit verbundene Anstrengung steigt, wird die Spielzeit beim 9 gegen 9 auf 2x40 Minuten verkürzt.

Nun zum eigentlichen Spiel: Nachdem die SG II in den bisherigen 13 Spielen nur 13 Treffer erzielen konnte, setzte Trainer Alex Zimmermann vor dem Spiel das Ziel, sich mehr auf Defensive zu konzentrieren. Aus diesem Grund begann unsere Mannschaft das Spiel sehr defensiv und überließ dem Gegner auf der Höhe der Mittellinie den Ball. Durch die defensive Grundeinstellung konnten die gegnerischen Angriffe meist im Keim erstickt werden. In den wenigen Situationen, in denen die Hausherren doch einmal durchkamen, konnte SG-Schlussmann Nico Röder souverän parieren.

Nachdem unsere Mannschaft die Grundordnung nach einigen Minuten gefunden hatte, startete sie selbst einige Angriffe. In der 12. Spielminute spielte Alex Weisensel einen geschickten langen Pass zu Johannes Rügemer. Dieser legte den Ball auf Kapitän David Issing ab, welcher mit einem präzisen Schuss seinen zweiten Saisontreffer erzielen konnte.

Das restliche Spiel lässt sich schnell zusammenfassen: Bei unserer Mannschaft setzte immer mehr die Müdigkeit durch das viele Laufen ein. Vor allem in der zweiten Halbzeit wurden die Offensiv-Situationen immer seltener. Die Hausherren, welche mit ihren fünf Auswechselspielern immer wieder für frischen Wind in den eigenen Reihen sorgen konnten, bestimmten das Spiel maßgeblich. Durch die gute defensive Grundordnung und die hohe Einsatzbereitschaft der SG II konnte der Gegner jedoch keinen Treffer erzielen. So blieb es nach langem Kampf beim Spielstand von 0:1 für unsere SG II. Die Mannschaft belohnte sich für ihren hohen Einsatz mit dem ersten Sieg im ersten Spiel im Jahr 2022 und hofft nun diese Einstellung auch in die kommenden Spiele mitzunehmen.

 

 

 

SG Soccer Club Würzburg/TSV Rottenbauer – SG VFR/DJK II 2:6  

            
Am 30. April fand das Nachholspiel unserer Zweiten gegen SG Soccer Club Würzburg/TSV Rottenbauer II statt. Im Vorfeld beantragte der Soccer Club aufgrund von Spielermangel ein 9-gegen-9-Spiel. Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Kontrolle über das Spiel. In den ersten Minuten konnte die SG einige gute Torchancen herausspielen. In der elften Spielminute pfiff der Unparteiische ein Foulspiel an SG-Verteidiger Lars Höfer. Den folgenden Freistoß verwandelte Leon Höfer direkt zum 0:1. Nach dem Führungstreffer ließ unsere Mannschaft nicht nach und erspielte sich einige Großchancen, jedoch gelang es ihr nicht den Ball ins Tor zu bekommen. Stattdessen konnte der Soccer Club durch einen Konter in der 40. Minute den Ausgleich erzielen. Doch nur eine Minute später schoss Leon Höfer aus 30 Metern aufs gegnerische Tor. Der Ball flog durch die Hände des Torwarts ins Tor und die SG ging mit einer 1:2 Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause waren wir erneut die spielbestimmende Mannschaft. In der 55. Minute grätschte Leon Höfer 20 Meter vom Tor entfernt den Ball, um einen gegnerischen Pass zu verhindern. Der Ball rollte mit mäßiger Geschwindigkeit in Richtung des gegnerischen Keepers. Dieser verfehlte allerdings den Ball, wodurch Höfer seinen Hattrick perfekt machte. Zehn Minuten später ging SG-Stürmer Julius Götzner allein aufs Tor zu und konnte nur noch mit einer Notbremse vom Torwart gestoppt werden. Den folgenden Elfmeter verwandelte SG-Schlussmann Nico Röder souverän zum 1:4. Im Anschluss konnte die Heimmannschaft nach einem abseitsverdächtigen Pass noch einmal treffen (73. Minute), jedoch war unsere Zweite die klar bessere Mannschaft. So konnte Julius Götzner in der 79. und 83. Minute die letzten beiden Treffer des Tages erzielen.

Die Partie endete mit 2:6. Das Ergebnis hätte noch deutlich höher ausfallen können, wenn die SG II ihre Chancen besser genutzt hätte. Mit diesem Resultat konnte die SG II die Freien Turner in der Tabelle wieder überholen und liegt damit drei Spiele vor Schluss auf dem fünften Rang.

 

 

Stand: 15.05.2022

 

© 2008 DJK-TG Hausen | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.